Powered by Drupal

Artikel zum Stadtbahnprojekt

Bild
Stadtbahnführerschein für die Viertklässler

Verkehrspräventionstag der Viertklässler der Michael-Beheim-Schule Sülzbach und Grundschule Eschenau
Ein wenig stolz sind sie schon, Christian Gailing und Felix Mann, auf ihren Stadtbahnführerschein. Zusammen mit 71 Schülerinnen und Schülern, Viertklässlern der Grundschule Eschenau und der Michael-Beheim-Schule Sülzbach, haben sie am Verkehrspräventionstag teilgenommen. Zum achten Mal wird diese Info-Veranstaltung bereits durchgeführt. Die Kosten werden vom Kiwanis-Club Weinsberger Tal übernommen.
„Ihr werdet jetzt nach der vierten Klasse ja teilweise in eine andere Schule wechseln und auch mit der Stadtbahn zur Schule fahren. Da ist es wichtig, dass man weiß, wie man sich in der S-Bahn verhält“, wendet sich Schulleiter Eric Sohnle im Atrium der MBS an die Schüler, die bereits ihre gelben Warnwesten übergezogen haben. „Wer von uch ist schon einmal mit der S-Bahn gefahren?“, fragt Hans-Jürgen Ott von Kiwanis in die Runde. Nur drei oder vier Hände gehen hoch. Ein Grund mehr für das Verkehrspräventionstraining.

Foto hlö
Learning by doing - Obersulmer Grundschüler beim Stadtbahntag des Kiwanis-Club Weinsberger Tal

Im Schulunterricht hat Polizeihauptmeister Armin Wohlbach die rund 70 Grundschüler aus Eschenau und der Michael-Beheim-Schule in Sülzbach die Besonderheiten und Gefahren des Stadtbahnfahrens nahegebracht. Beim Stadtbahntag setzen die Viertklässler das Gehörte nunmehr in die Praxis um.
An der Haltestelle Willsbach-Schule nähert sich die S-Bahn. „Achtet auf den weißen Sicherheitsstrich und haltet Abstand“ wendet sich Klassenlehrer Jürgen Westenberger an die Schüler. Zusammen mit Schulleiter Eric Sohnle und weiteren Kolleginnen, Müttern und Kiwanisclub-Mitgliedern betreuen sie die Gruppe bei der S-Bahn-Fahrt nach Heilbronn. Drinnen in der S-Bahn geht es weiter mit den praktischen Unterweisungen, wie dem Entwerten der Fahrscheine.

Learning by doing - Obersulmer Grundschüler beim Stadtbahntag des Kiwanis-Club Weinsberger Tal

Im Schulunterricht hat Polizeihauptmeister Armin Wohlbach die rund 70 Grundschüler aus Eschenau und der Michael-Beheim-Schule in Sülzbach die Besonderheiten und Gefahren des Stadtbahnfahrens nahegebracht. Beim Stadtbahntag setzen die Viertklässler das Gehörte nunmehr in die Praxis um.
An der Haltestelle Willsbach-Schule nähert sich die S-Bahn. „Achtet auf den weißen Sicherheitsstrich und haltet Abstand“ wendet sich Klassenlehrer Jürgen Westenberger an die Schüler. Zusammen mit Schulleiter Eric Sohnle und weiteren Kolleginnen, Müttern und Kiwanisclub-Mitgliedern betreuen sie die Gruppe bei der S-Bahn-Fahrt nach Heilbronn. Drinnen in der S-Bahn geht es weiter mit den praktischen Unterweisungen, wie dem Entwerten der Fahrscheine.

Neue Wege beim 7. Verkehrspräventionsprojekt des Kiwanis-Club Weinsberger Tal

Ein Erfolgsmodell geht in das siebte Jahr. Seit 2010 dreht sich für die Viertklässler an Schulen im Weinsberger Tal an einem Tag alles rund ums Stadtbahnfahren.
Neuheit: Das Verkehrspräventionsprojekt startet  in diesem Jahr ein paar Tage früher in den Klassenzimmern.
Experten der Verkehrsprävention des Polizeipräsidiums besuchen die teilnehmenden Schulen. In Erweiterung des regulären Lehrplanes werden die Schüler dann in zusätzlichen Unterrichtseinheiten umfassend auf die spätere praktische Einweisung im Zug und im Hauptbahnhof vorbereitet.
Termin der Unterrichtsveranstaltung mit der Polizei ist der Donnerstag, 09. Juni.2016 von 7.45-9.20 Uhr in der Kl. 4a und von 7.40-11.15 Uhr in Kl. 4b, an der Michael-Beheim Schule in Obersulm-Sülzbach.

Im praktischen Teil am 14. Juni 2016 werden dann die Schüler vor ihrem Wechsel an weiterführende Schulen auf die verkehrsgerechte und verkehrssichere, selbständige Nutzung des wichtigen Verkehrsmittels Stadtbahn vorbereitet. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern werden dann praktische Kenntnisse und Verhaltensregeln rund um das Thema Stadtbahn vermittelt und geübt.

Seiten