Powered by Drupal

Artikel zum Schulranzenprojekt

Bild
Herzenssache

Für die Vorsitzende des Kiwanis-Club Weinsberger Tal, Michèle Jarry-Anton ist die alljährliche Schulranzenaktion eine „Herzenssache“.
Bereits über 100 Schulranzen wurden in den letzten Jahren vom Kiwanis-Club für bedürftige Kinder gespendet. „Dies entspricht einem Wert von etwa 15 000 Euro“, hebt Dr. Herbert Wolf von Kiwanis hervor. 37 Schulranzen sind es dieses Jahr, die bei der Bürgermeister-Sprengelsitzung in Löwenstein symbolisch übergeben werden. „Mit dem Scout-Schulranzen soll den ABC-Schützen eine direkte Hilfe und ein erfolgreicher Start ins Schulleben ermöglicht werden“, betont Michèle Jarry-Anton.

Übergabe der Schulranzen an die Bürgermeister im Weinsberger Tal
Investition in die Zukunft unserer Kinder

So bezeichnet es der Organisator der Schulranzenaktion, Dr. Herbert Wolf vom Kiwanis-Club Weinsberger Tal und ergänzt: „Kinder sind unsere Zukunft“. Zusammen mit der  Präsidentin von Kiwanis, Michèle Jarry-Anton überreicht er an die Sprengel-Bürgermeister 31 Schulranzen im Rathaus Eberstadt. Damit hat Kiwanis insgesamt 13 200 Euro für diese Schulranzenaktionen zur Verfügung gestellt. Für die Sprengelbürgermeister Stephan Franczak – Eberstadt, Wolfgang Rapp – Ellhofen, Uwe Mosthaf –Erlenbach, Björn Steinbach – Lehrensteinsfeld, Klaus Schifferer – Löwenstein, Tilman Schmidt – Obersulm, Stefan Thoma – Weinsberg und Timo Wolf – Wüstenrot ist es einer der angenehmen Tagesordnungspunkte bei ihren Sitzungen. Für den Sprengelvorsitzenden Björn Steinbach ist „diese Spendenaktion eine tolle Sache“. Wolfgang Rapp hebt besonders hervor, dass die Aktion schon zum vierten Mal durchgeführt wird. „Wir halten es auch für wichtig, unsere Hilfsaktion an den Beginn der Schulzeit zu stellen und den Kindern dadurch einen erfolgreichen Start in das Schulleben ermöglichen“, hebt die Kiwanis-Präsidentin hervor.

Schulranzenübergabe
32 Schulranzen gespendet

Kinder und Iugendliche im  Weinsberger Tal zu unterstützen ist das Ziel der auf Nachhaltigkeit angelegten Projekte des Kiwanis—Clubs. Verkehrsprävention, Naturerlebnisse ermöglichen, Kindern Chancen eröffnen, sind Beispiele der  verfolgten Themen.
Zum besonderen Highlight hat sich das Schulranzen-Projekt entwickelt. Seit 2013 erhalten  ABC-Schützen aus sozial förderungswürdigen Familien eine  Schulranzen-Ausstattung eines Markenherstellers mit Mäppchen, Geldbeutel und Sportta-sche gespendet. In den vier Jahren wurden 89 Kiwanis-Ranzen im Wert Von über 13.000 Euro verteilt. 2016 werden 32 Kinder  aus Ellhofen (2), Erlenbach (3), Lehrensteinsfeld (1), Obersulm (3), Weinsberg (15) und Wüstenrot (8) untersützt.Kiwanis-Présidentin Michele Jarry-Anton und der Projektleiter Dr. Herbert Wolf überreichten den Bürgermeistern  die Ranzen vor ihrer Sprengelversammlung in Eberstadt.

Schulranzenübergabe an die Bürgermeister
Kiwanis spendet 30 Schulranzen

Der Kiwanis-Club Weinsberger Tal unterstützt zum dritten Mal mit seinem Schulranzen-Projekt Abc-Schützen aus förderungswürdigen Familien.

Die Bürgermeister nahmen die Spende von Kiwanis entgegen

Seiten